Das Facebook-Hotel: Selbst im Urlaub immer online

Für alle digitalen Ureinwohner, die selbst im Urlaub ihre virtuellen sozialen Kontakte nicht abreißen lassen gibt es nun ein passendes Hotel auf Ibiza. Besucher erhalten ein RFID-Armband, das mit ihrem Facebook-Account verknüpft ist. Anschließend können sie überall im Hotel an Facebook-Säulen einchecken oder Bilder von sich posten.


Facebook bestimmt den Alltag der meisten jungen Menschen in der westlichen Welt. Meist wird jede freie Minute genutzt, um die (virtuellen) Freunde und ihre Aktivitäten zu bewundern, oder aber um selbst Inhalte einzustellen. Viele Menschen sind geradezu abhängig von dem sozialen Netzwerk. Aber zumindest im Urlaub ist man meistens zwangsläufig auf Facebook-Entzug. Roaming-Gebühren im Ausland sind teuer, und WLAN hat man auch nur dann, wenn man in seinem Zimmer hockt.

Wer selbst im Urlaub nicht auf die volle Facebook-Dröhnung verzichten kann, der ist im Ushuaia Beach Hotel auf Ibiza richtig aufgehoben. Das Hotel brüstet sich damit, das erste Facebook-Hotel der Welt zu sein. Beim Einchecken in das Luxushotel erhält der Gast auf Wunsch ein RFID-Armband, welches fest mit seinem Facebook-Login verknüpft ist.

Im gesamten Hotel sowie in den Außenanlagen gibt es Facebook-Säulen, an denen sich der Gast mit den besagten Armbändern anmelden kann. Entweder kann er an den Säulen zu einem Event oder einem Ort virtuell einchecken, so dass alle Freunde auch sehen, auf welcher Party oder in welchem Bereich des Hotels er sich gerade befindet. Außerdem gibt es auch Säulen mit Webcam darin. Hier kann der Gast sofort Bilder von sich auf Facebook posten, natürlich mit korrekten Geodaten, um zu zeigen, dass man sich auf Ibiza befindet.

Anzeige