360-Grad-Fotos bei Facebook

Der soziale Netzwerk Facebook hat ein Update implementiert, welches den Nutzer ermöglicht nicht mehr nur 360-Grad-Videos zu posten, sondern auch 360-Grad-Fotos. Diese müssen nicht von einer speziellen Kamera aufgenommen worden sein. Jede Art kann einfach hochgeladen werden.


Quelle: Computerbase

Zu Beginn wurden in dem sozialen Netzwerk Facebook, welches von Mark Zuckerberg und Dustin Moskovitz 2004 gegründet wurde, nur 360-Grad-Videos unterstützt, jedoch hat man nun auch ab sofort die Unterstützung von 360-Grad-Fotos implementiert. Dabei ist es nicht wichtig, womit die Bilder gemacht worden sind. Man benötigt also keine Spezialkamera, sondern man kann einfach Panoramabilder von Smartphones oder 360-Grad-Aufnahmen von diversen Apps auf Facebook hochladen. Die hochgeladenen Bilder werden dann gespeichert und alles Weitere übernehmen die Facebook-Server.

Die Bilder werden zu Beginn wie normale Bilder angezeigt, jedoch besteht die Möglichkeit den Blickwinkel zu verändern. Dies kann zum einen durch das einfache Ziehen mit dem Mauszeiger oder mit den Pfeil- oder WASD-Tasten, ganz nach der Ego-Shooter-Manier, geschehen. Auf dem Smartphone ist dies natürlich einfach durch das Schwenken des Gerätes möglich. Die neuste alternative, die Virtual-Reality-Headsets können mit ihrer Bewegungserkennung ebenfalls genutzt werden. Auf Facebook selbst gibt es schon einige Beispiele die den Nutzern zeigen, wie es aussehen kann. Nachteil ist jedoch, dass man über den Computer nicht den Eindruck gewinnt, den man über ein VR-Headset oder sogar auch schon ein Smartphone bekommen kann. Trotzdem ist das Feature wohl eingelungener Einschub.

Anzeige