Xiaomi zeigt das Mi 8 - Explorer-Version mit In-Display-Sensor und Gesichtsscanner

Das Mi 8 von Xiaomi ist wie erwartet heute vorgestellt worden. Das Flaggschiff der Chinesen will im Kampf der Top-Androiden in diesem Jahr ein Wörtchen mitreden - dafür setzt man auf aktuellste Technik und ein Design, das einem sicherlich bekannt vorkommen dürfte.


Xiaomi zeigt das Mi 8 und damit das diesjährige Flaggschiff des eigenen Portfolios. Dafür greift der Hersteller auf aktuelle Top-Hardware: Das Kernstück bildet Qualcomms Snapdragon 845, dem gesellen sich wahlweise 6GB oder 8GB an Arbeitsspeicher dazu. Der interne Speicherplatz fällt mit 64GB bis 256GB in der maximalen Ausstattungsvariante üppig aus - erweiterbar ist selbiger jedoch nicht. Das 18,7:9-Display nimmt 88,5 Prozent der Front ein, ist 6,21 Zoll groß und setzt auf AMOLED-Technik von Samsung bei einer Auflösung von 2.249 x 1.080 Pixel - die "krumme" Auflösung verrät auch, dass sich am oberen Display-Rand eine Notch für die Sensoren und 20-Megapixel-Frontkamera befindet. Die Akkukapazität ist mit 3.400 mAh guter Durschnitt, unterstützt wird Quick Charge 4.0, womit das Smartphone besonders schnell geladen werden kann.

Wie bei aktuellen Smartphones üblich, setzt Xiaomi auf ein Dual-Kamera-Gespann an der Rückseite, wobei hier zwei Sensoren von zwei verschiedenen Herstellern verwendet werden. Ersterer kommt von Sony (IMX363) und hat 12 Megapixel sowie eine Blende von f/1.8, während Samsungs SK53M3-Sensor zwar mit gleicher Auflösung, jedoch "nur" mit f/2.4-Blende daherkommt. Die Kameras waren stets die Achillesverse der Xiaomi Smartphones - beim Mi 8 soll das aber Geschichte sein: Die Spezialisten von DxOMark geben dem neuesten China-Smartphone eine Wertung von 99 Punkten - das ist besser als das iPhone X, liegt jedoch etwas hinter HTC U12+ oder dem Huawei P20 Pro. 

Wer den letzten Schrei haben möchte, zahlt noch etwas mehr: Die Explorer Edition des Mi 8 kommt mit einem 3D-Scanner für die Gesichtsentsperrung, einem Fingerabdruck unter dem Display sowie 8GB RAM. Wortwörtlich sind die Käufer dieses Geräts "Explorer": Kein Gerät, das aktuell oder in Kürze verfügbar sein soll bringt diese Kombination an Ausstattungsmerkmalen mit.

Das Mi8 soll im Reich der Mitte in den Farben Weiß, Blau, Gold und Schwarz zu Preisen ab etwa 360 Euro erhältlich sein. Die Top-Variante mit 6GB/256GB kostet umgerechnet 440 Euro. Wer das Beste vom Besten mit der Explorer-Edition will zahlt mit 8GB/128GB RAM/Speicher rund 500 Euro.

Anzeige