Xiaomi Mi Mix 2S mit Selfie-Kamera am unteren Rand und AI-Features

Vor wenigen Tagen zeigten Leaks eine ungewöhnliche Frontkamera-Platzierung des kommenden Mi Mix 2S von Xiaomi. Nun kommt heraus, dass es sich dabei offensichtlich um einen Fehler handelt. Weiterhin will Xiaomi die Kamera am unteren Bildschirmrand platzieren - oben bleibt also auch das nächste Mix also nahezu rahmenlos.


Quelle: XDA

Nicht am oberen, rechten Rand, sondern wieder unten: Das Xiaomi Mi Mix 2S ähnelt seinen Vorgängern und bekommt so keine Kamera mit ungewöhnlicher Ausbuchtung an der Oberkante spendiert. Zumindest die Firmware deutet auf dieses Kamera-Design hin, so die XDA-Community. Ebenso wird durch Einträge in der Software bestätigt, dass das Mi Mix 2S mit einer intelligenten Dual-Kamera an den Start geht. Wie nun LG mit dem V30S ThinQ will das Xiaomi-Smartphone bestimmte Szenen erkennen und die dafür beste Einstellung ohne Zutun des Nutzers wählen. 

Neu wird außerdem die kabellose Lademöglichkeit beim Mi Mix 2S sein. Angetrieben wird das Mi Mix 2 S vom Snapdragon 845 von Qualcomm, dem 8GB LPDDR4X-Arbeitsspeicher zur Seite stehen. Daten können auf dem 256GB großen UFS-Speicher geschrieben werden. Das Display soll von schmalen Rändern umgeben sein und 5,99 Zoll in der Diagonale messen. Erwartet wird aufgrund der Kamera und Sensoren an der Unterkante ein etwas dickeres "Kinn" beim Smartphone. Dem Trend folgen tut Xiaomi auch beim Display-Seitenverhältnis von 18:9 und verpasst dem kommenden Gerät somit eine Auflösung von 2.160 x 1.080 Pixeln. Die Vorstellung ist für den 27. März angesetzt.

Anzeige