Xiaomi Mi 9 startet ab 449 Euro in Deutschland

Mit dem Mi 9 hat Xiaomi einen heißen Galaxy-Konkurrenten am Start, das nun auch offiziell in Deutschland angeboten wird. Erste Händler wollen das Gerät in Kürze ab 449 Euro in den eigenen Regalen stehen haben - dafür gibt es natürlich "nur" die Basis-Variante mit 6 GB RAM und einem 64 GB internen Speicher für Daten.


Das Mi 9 wurde erst vor wenigen Tagen in China vorgestellt und ist das diesjährige Topmodell von Xiaomi, das sich gegen Samsungs, Huaweis und den weiteren Spitzenmodellen anderer Hersteller behaupten muss. Wie immer aber punktet Xiaomi mit dem Preis: Hierzulande soll das Gerät schon bald zu Preisen von 449 Euro offiziell angeboten werden. Hierfür gibt es die Basis-Variante mit 6 GB RAM und 64 GB internem Speicher. Wer mehr RAM und mehr Speicherplatz braucht, kann für 50 Euro mehr die Variante mit 6 GB und 128 GB wählen (499 Euro UVP). Xiaomi platziert also auch das eigene 2019er-Topmodell preislich sehr aggressiv auf dem Markt und macht den Platzhirschen gerade so das Leben schwer. Für ein Gerät eines chinesischen Herstellers abseits Huawei ist das aber normal. Denn auch OnePlus etwa vertreibt sein Spitzenmodell stets zu Preisen von ca. 500 Euro.

Das Mi 9 hat Xiaomi am gleichen Tag wie das Galaxy S10 (e, Plus) in China erstmals vorgestellt. Der heute eröffnete Mobile World Congress wird als Bühne genutzt, um die Marktverfügbarkeit abseits des Heimatmarktes bekannt zu geben. Die Kollegen von Areamobile.de wollen dazu wissen, dass das Gerät schon nächste Woche in mehreren Ausführungen hierzulande bestellbar sein wird. Möglich macht es der Distributor Shamrock, der die begehrten Geräte des chinesischen Herstellers unter die Deutschen bringen möchte.

Anzeige