Sony Xperia XZ4: Großes Display mit schmalen Rändern samt Spitzen-Hardware

Im jüngsten Leak zum kommenden Sony-Flaggschiff XZ4 wird klar, dass Sony dem aktuellen Trend folgt und die Display-Ränder minimiert. Darüberhinaus soll die Bildausgabe recht groß ausfallen - ein weiteres, gern gesehenes Features ist die Triple-Kamera an der Rückseite.


Sony will offenbar mit dem nächsten Flaggschiff, das im kommenden Jahr entweder zur CES oder dem Mobile World Congress erscheint, schwere Geschütze auffahren. Damit ist gemeint, dass beim Design radikale Änderungen vorgenommen werden: Das Display wächst und füllt die Frontpartie weitestgehend aus, eine Notch bleibt dabei außen vor.  Das Display bringt es ersten Infos zufolge auf ein Seitenverhältnis von 21:9,  eingekauft wird die Bildausgabetechnik offenbar von LG. Doch das wäre nicht die einzige Neuerung: Als SoC-Grundlage wird Qualcomms Snapdragon 855 dienen, der zusammen mit schnellem LPDDR4X-RAM mit einer Kapazität von 6 GB unterstützt wird. Der Speicher für Daten ist mit entweder 64 GB oder 256 GB ebenfalls konkurrenzfähig bemessen.


Im 8,9 Millimeter dicken XZ4 soll zudem ein 3.900 mAh großen Akku verbaut sein, das für ordentliche Laufzeiten sorgen soll. Anders als die versammelte Konkurrenz bringt Sony den Fingerabdrucksensor jedoch seitlich in den Einschaltknopf unter - anders als bei der biometrischen Entsperr-Sensorik wird es bei der Kamera aber wieder interessanter: Drei vertikal angeordnete Linsen sollen für höchste Flexibilität für den Nutzer sorgen - unklar ist aber bislang welche Art von Kamera Sony ins XZ4 integriert. Als Möglichkeit bleiben hier in Kombination entweder eine Telefoto-Linse, eine Ultraweitwinkel- oder ein Monochrom-Objektiv.

Issam Ammour

Datum:
18.12.2018 | 09:01
Rubrik:
smartphones
Tags:
flaggschiff smartphone sony xz4

Anzeige