Smartphone-Markt: Chinesische Hersteller profitieren am meisten

Die Absatzzahlen im Smartphone-Markt sind aktuell bei vielen Herstellern rückläufig. Diesem Trend können aber die beiden chinesischen Firmen Huawei und Xiaomi trotzen, welche das gesamte Wachstum der Branche positiv halten.


Eigentlich wäre der globale Smartphone-Absatz im dritten Quartal 2018 gegenüber dem Zeitraum zuvor merklich gesunken. Doch die beiden Hersteller Huawei und Xiaomi haben den Negativ-Trend verhindert, ohne sie wären die Verkäufe um mehr als fünf Prozenz eingebrochen. Stattdessen ist der Absatz um 1,4 Prozent gestiegen und damit auf knapp 400 Millionen verkaufte Geräte.


Weiterhin heißt es, dass Samsung besonders stark an Marktanteilen verlor, wohingegen Huawei ordentlich aufholen konnte - nicht zuletzt auch wegen seiner aggressiven Vermarktungsstrategien. Generell sei das Interesse eher gesunken, da die Nutzer noch auf neue Technologien wie 5G-Mobilfunk und faltbare Smartphones warten. Das wäre zumindest ein positives Signal für ein neues Wachstum im Jahr 2019.

Quelle: GSMArena

Karim Ammour

Datum:
04.12.2018 | 11:06
Rubrik:
smartphones
Tags:

Anzeige