Siri soll besser werden: Googles KI-Chef wechselt zu Apple

Apples eigener Assistent Siri ist inzwischen so einige Jahre alt - die oft jüngere Konkurrenz hat den ersten iPhone-Assistent aber schon teilweise weit hinter sich gelassen. Apple handelt nun und heuert keinen geringeren als Googles ehemaligen KI-Chef an.


Quelle: TheVerge

Auf dem iPhone 4S feierte Apple mit Siri die Assistant-Premiere. Inzwischen sind einige Jahre ins Land gezogen - KI ist auf dem Vormarsch und das hat die Konkurrenz auch erkannt. Google und Amazon etwa sind in diesem Gebiet weit vorne, sodass Apple in der aktuellen Situation handeln muss. Große Schritte hat Siri in den letzten Jahren schließlich nicht gemacht. Dafür wechselt Googles ehemaliger KI-Chef zum Unternehmen aus Cupertino. John Giannandrea soll sein Wissen in die Optimierung von Siri mitbringen, um Apple zurück in die Vorreiterposition zu bringen.

Unter Tim Cook soll John Giannandrea in den Bereichen Künstliche Intelligenz und Machine Learning aktiv werden. Apple verspricht sich unterdessen in absehbarer Zeit eine spürbare Verbesserung des hauseigenen Assistenten. Der Funktionsumfang der eigenen Hardware soll durch Spracheingaben erweitert, respektive vereinfacht werden. Jedenfalls ist bis dahin viel zutun - es bleibt also spannend, was Apple mit Siri in Zukunft für neue Funktionen bereitstellen wird.

Anzeige