Samsung vervierfacht Vorbestellungen des Galaxy S4 im Vergleich zum Vorgänger

Es ist eigentlich fast schon klar, dass auf das Galaxy S4 von Samsung bereits vor der Vorstellung viele Kunden gewartet und einen Kauf des Geräts fest eingeplant haben. Dass allerdings die Resonanz so positiv ausfällt, wie ein britischer Händler nun offenbarte, war jedoch nicht abschätzbar. Ersten Angaben zufolge war die Zahl der Pre-Orders in den ersten drei Tagen so hoch, wie die Vorbestellungen des Galaxy S3 nach fünf Tagen.


Quelle: AndroidAuthority

Der britische Händler Carphone Warehouse vermeldet einen Ansturm auf das neue südkoreanische Smartphone-Flaggschiff und ist selbst über die Anzahl verblüfft. Schon jetzt erreicht das Galaxy S4 Vorbestellzahlen in Rekordhöhe, was der Retailer in einer Pressemitteilung offiziell bekanntgab. Um die exorbitante Menge verständlich auszudrücken, spricht man aktuell von einer viermal höheren Nachfrage. Damit hat das neue Top-Phone wohl das Zeug dazu, zum meistverkauftesten Mobiltelefon überhaupt zu werden. 

Hinzu kommt die Tatsache, dass der Vorbestellzeitraum mit drei gegenüber fünf Tagen beim Galaxy S3 geringer ist, was diesen Umstand noch erstaunlicher macht. Zudem scheinen Kunden des britischen Händlers das Gerät blind zu kaufen: Weder einen Preis noch ein genaues Auslieferungsdatum wurden bisher angegeben. All dies wirkt sich anscheinend nicht wirklich positiv auf die durchaus potente Konkurrenz aus, da das Xperia Z von Sony beziehungsweise das One von HTC, nicht zuletzt wegen der Verzögerung, womöglich keine große Chance haben, um sich auf Augenhöhe mit dem Galaxy S4 zu schlagen. Natürlich sagt dies nichts über die tatsächlichen Verkaufszahlen aus, doch eines steht fest: Samsung konnte mit dem neuen Topmodell erneut Spitzenwerte aufstellen und hat sich einen mehr als guten Ruf erarbeitet, was die vielen blinden Vorbesteller erklärt.

Bei Amazon sind Smartphones der Galaxy-Serie erhältlich.

Anzeige