Samsung plant offenbar noch zwei weitere Falt-Smartphones

Neben dem kürzlich vorgestellten Galaxy Fold befinden sich bei Samsung Gerüchten zufolge noch zwei weitere faltbare Mobilgeräte in Planung. Eines davon soll wie das Mate X über ein nach außen gerichtetes Display verfügen.


Einem Bericht von Bloomberg zufolge hat Samsung zwei neue, bis dato noch nicht enthüllte Falt-Smartphones in der Entwicklung. Während das eine Gerät als direkte Alternative zum Huawei Mate X mit einem Außenbildschirm gilt, soll das andere einem Klapphandy ähneln. Das bedeutet, dass das Display nicht in der Vertikalen, sondern in der Horizontalen gefaltet wird. Zudem sei es denkbar, dass die Geräte einen In-Display-Fingerscanner erhalten, auf den Samsung beim Galaxy Fold noch verzichtet hat. Ob das Display im letzteren Gerät nach innen oder außen gerichtet ist, geht aus den Informationen aber nicht hervor.


Eine offizielle Bestätigung von Samsung gibt es in diesem Fall natürlich nicht, da das Unternehmen den Fokus zunächst einmal auf das Galaxy Fold legt, welches planmäßig erst im Sommer 2019 erscheinen wird. Es ist aber gut denkbar, dass im weiteren Verlauf des Jahres noch weitere faltbaren Samsung-Geräte angekündigt werden.

Quelle: Bloomberg

Anzeige