Samsung M20 und M30: Riesen-Akkus für die neue Smartphone-Einsteigerklasse

Samsung ist noch Marktführer, was den Absatz von Smartphone angeht - doch die Konkurrenz ist mit starken Geräten dicht auf den Fersen. Grund genug für den südkoreanischen Konzern das Produktportfolio hin und wieder aufzufrischen. Mit der neuen M-Serie hat man für die Einsteigerklasse heiße Eisen im Feuer, die im nächsten Jahr preissensitive Käufer überzeugen sollen.


Samsungs Einsteigermodelle zum relativ kleinen Preis kommen nicht ganz so gut wie die eigenen Spitzenmodelle bei den Käufern an. Das wäre unter anderem ein Beweggrund im unteren Preissegment auf eine frische Serie in Form von gleich zwei Modellen zum Start zu setzen: Vorhang auf für das Galaxy M20 sowie Galaxy M30. Ähnlich wie die preiswerte China-Konkurrenz will Samsung offenbar beim Galaxy M20 (SM-M205) einen großen 5.000 mAh-Akku unterbringen. Als weiteres Merkmal dürfte die Waterdrop-Notch herausstechen, womit das Galaxy M20 das erste Samsung-Smartphone mit einer entsprechenden Display-Ausbuchtung sein dürfte. 

Wie groß das Display nun sein wird, kommt aus der Quelle nicht hevor - gemäß dem Trend sowie den vorliegenden Bildern von 91 Mobiles könnte man mit rund 6,0 Zoll bei einer Auflösung von 1080 x 2.340 Pixel rechnen. Die Maße betragen ersten Angaben zufolge 156.4 x 74,5 x 8,8 Millimeter. Beim M20 hält nun auch ein Dual-Kamera-Setup Einzug in die Einsteigerklasse (13 + 5 MP), in die Notch ist ein 8 MP-Sensor integriert. Beim SoC setzt man auf den Exynos 7 Octa zusammen mit 3 GB RAM.

Anzeige