Samsung Galaxy S9: Vorbestellungen liegen unter den Erwartungen

Mit dem Galaxy S9 und S9+ will Samsung konsequenterweise an den Erfolg der vorherigen Flaggschiffe anknüpfen. Doch statt eines gesteigerten Interesses der Käufer muss Samsung laut ersten Berichten mit einer gesunkenen Nachfrage zum Launch rechnen.


Quelle: Sammobile

Wie SamMobile berichtet, haben Branchenkenner ihre ersten Eindrücke geschildert, seitdem Samsung im Heimatmarkt Südkorea den Verkauf des Galaxy S9 und S9+ gestartet hat. Demnach sind die Vorbestellungen im Vergleich mit dem S8-Modellen "etwas geringer". Normalerweise konnte Samsung mit dem Launch jeder neuen Generation das Interesse bereits im Vorfeld steigern.

Natürlich lässt sich anhand dieser ersten Informationen noch kein genaues Bild über die künftigen Absatzzahlen ausmalen. Jedoch konnte man anhand der Verkäufe in Südkorea bisher gut einschätzen, ob sich die Modelle auch in anderen Teilen der Welt gut oder eher schlecht verkaufen. Insofern dürfte es spannend sein, ob Samsung in den nächsten Wochen und Monaten seine Marktstellung weiter festigen kann oder doch zunehmend von der Konkurrenz bedrängt wird.

Anzeige