Samsung Galaxy Note 3: Android-Update 4.4.2 (Kitkat) wird ausgerollt

Samsung kündigte an, das Android-Update mit der Versionsnummer 4.4.2 im Januar für das Galaxy Note 3 auszuliefern. Seit gestern ist die Aktualisierung für Modelle von Vodafone nun verfügbar und kann von den Besitzern entsprechender Geräte aufgespielt werden.


Seit dem gestrigen Tag steht die neuste Version von Android mit dem Namen "Kitkat" und der Versionsnummer 4.4.2 für das Galaxy Note 3 von Samsung bereit. Die rund 450 Megabyte große Aktualisierung lässt sich entweder OTA oder über das PC-Tool KIES3 aufspielen. Bei unserem Modell dauerte der Vorgang rund 30 Minuten.

Das Update auf Android 4.4.2 ändert die Farbe der Symbole in der Statusleiste sowie die Schriftart des Systems. Beim RAM-Management besserte Samsung ebenfalls nach, weshalb mehr Speicher zur Verfügung steht und das System dadurch schneller reagiert. Auch scheint die Touchwiz-Oberfläche weniger Ressourcen zu benötigen.

Weitere Änderungen sind im Bereich des Lockscreens zu finden: Selbiger weist nun ein Symbol für den Schnellzugriff der Kamera auf und stellt den Musik-Player besser dar. Ob die Akkulaufzeit verbessert wurde, zeigen Langzeittests im Alltag.

Zwar wird Android 4.4.2 in Deutschland vorerst für Geräte von Vodafone ausgerollt, dennoch erhalten mit Sicherheit bald alle Galaxy Note 3 ein Update. Wer überprüfen möchte, ob Kitkat bereitsteht, sollte sein Smartphone mit dem PC koppeln und KIES3 starten oder in den Geräte-Einstellungen bei  "Allgemein" unter "Geräteinformationen" und dort bei "Software-Update" den Punkt "Aktualisieren" wählen.

Das Galaxy Note 3 kann bei Amazon erworben werden.

Anzeige