OnePlus 6 mit DxO-Mark-Platzierung: Kamera-Update um zur Konkurrenz aufzuschließen

Das OnePlus 6 war eines der einzigen Smartphones zum Release in diesem Jahr, das sich nicht mit einer Punktewertung im DxO-Ranking geschmückt hat - das hatte offenbar einen Grund: Zum Start des Flagship-Killers war das Gerät einfach nicht soweit. Das jüngste Kamera-Update soll es richten und bringt dem Smartphone nun eine erste (sehenswerte) Wertung ein.


Quelle: Areamobile

DxO: Das ist etwas, was Nutzer und Kenner der Branche zum Release eines Smartphones (fast) immer beachten. Zwar ist die Wertung der Kamera-Profis nicht allessagend, doch eine Richtung gibt die Einschätzung der Experten allemal. Eine Wertung seitens DxO stand beim OnePlus 6 noch aus, was einen bestimmten Grund hatte: Das Smartphone war einfach noch nicht bereit, um sich mit den Besten der Besten zu messen. Das neue Kamera-Update solls nun richten: Die ROM-Version Oxygen OS 5.1.9 soll eine bessere Bildqualität liefern und weitere Features aufs neue Spitzensmartphone bringen.

Doch so ganz eindeutig wirkt die ganze Sache nicht: Zwar beteuert OnePlus, dass das eigene Top-Smartphone mit älterer Software-Version durchgeführt wurde - DxO allerdings meint, dass das OnePlus 6 mit der aktuellen Kamera-Software getestet wurde. Das tut der Performance des Geräts keinen Abbruch: Das OnePlus 6 landet in den Top 10 und erreicht eine kombinierte Punktzahl von 96. Zum Vergleich: Huaweis P20 Pro ist mit 109 Zählern an der Spitze, das letztjährige Topmodell OnePlus 5 erreichte im älteren Test 87 Punkte. 

Anzeige