Nokia X2: Neues Lowend-Smartphone mit Android

Erst kürzlich berichteten wir über einen , das ein Presseevent mit neuen Produkten ankündigt. Wie erwartet, hat der finnische Hersteller bzw. Microsoft dort den Nachfolger des Lowend-Geräts Nokia X1 vorgestellt, das zu einem Preis von rund 100 US-Dollar erscheinen und Ende des Jahres auch in Deutschland verkauft werden soll.


Quelle: Engadget

Wie bereits der Vorgänger kommt auch das Nokia X2 nur mit relativ schwacher Hardware daher, unter anderem einem 4,3 Zoll großem Display mit 800 x 480 Pixeln sowie dem Zweikern-Prozessor Snapdragon 200 mit 1,2 Gigahertz. Der interne Speicher ist im vergleich zum X1 mit vier Gigabyte gleich geblieben und lässt sich nachwievor per MicroSD-Karte erweitern,  der Arbeitsspeicher hingegen wurde auf einen Gigabyte verdoppelt.

Auch die im Einsatz kommende Android-Variante "Nokia X Software Platform" wurde beim X2 verbessert und bietet laut Hersteller neue Features und mit dem 1800 Milliamperestunden starken Akku eine Standby-Zeit von bis zu 23 Tagen. Als Alleinstellungsmerkmal befinden sich im 11,1 Millimeter dicken Gerät außerdem gleich zwei Sim-Kartenslots.

Als unverbindliche Preisempfehlung nennt Nokia einen Preis von 99 Dollar netto, also ohne zusätzlichen Steuern oder Gebühren. In Deutschland soll das Gerät hingegen inklusive Steuern 129 Euro kosten.

Nokia-Smartphones gibt es bei Amazon.

Anzeige