MWC 2018: ZTE Axon M: Aufklappbarer Dualscreen verdoppelt Display-Fäche

Der Smartphone-Hersteller ZTE beweist erneut, dass die wohl interessantesten Ideen nicht unbedingt von den führenden Unternehmen kommen. Mit dem Axon M hat man auf dem Mobile World Congress ein Gerät präsentiert, das mithilfe eines umklappbaren Touchscreens die Anzeigefläche verdoppeln kann.


Quelle: Lowyat

Auf dem Mobile World Congress können Besucher derzeit des Axon M begutachten, das erste "faltbare Smartphone", wie es der Hersteller nennt. Dessen herausragendes Feature wird schnell klar: Neben einem "Hauptdisplay" liegt auf der Rückseite ein ebenso großes Zweitdisplay, welches bei Bedarf aufgeklappt werden kann. Somit wird in Sekundenschnelle aus dem 5,2 Zoll großen Touchscreen ein doppelt so großes Display mit 6,75 Zoll. Pro Panel werden 1920 x 1080 Pixel dargestellt.

Zur praktischen Nutzung des Doppel-Displays wurden von ZTE verschiedene Modi implementiert. So kann man beispielsweise beide Displays zu einem großen Gesamtscreen zusammenführen, jedes Display als einzelne Seite nutzen oder den Inhalt des ersten auf das zweite Panel spiegeln. Letztere Funktion kann auch dazu genutzt werden, um das Gerät auf einem Tisch aufzustellen und ein Video in beiden Seiten anzeigen zu lassen. Ansonsten kann das Zweitdisplay auch einfach abgeschaltet werden.

Bezüglich der restlichen Hardware ist das Axon M eher in der Mittelklasse angesiedelt: Der vor zwei Jahren eingeführte Snapdragon 821 bietet hier die Rechenbasis zusammen mit 4GB RAM und 64GB erweiterbaren Speicher. Außerdem gibt es eine eine 20MP-Kamera auf der Vorderseite und eine 3180 mAh große Batterie - wie lange die Akkulaufzeit bei zwei eingeschalteten Displays ist, lässt sich aber schwer sagen. Ebenfalls negativ: Das Gerät wird nur mit Android 7.0 ausgeliefert. Ob ein Update auf Version 8 zeitnah nachgeliefert wird, ist unklar. Das Axon M soll ab März erhältlich sein.

Anzeige