MWC 2013: Nokia präsentiert das Lumia 520 und 720

Auf einer traten die jüngsten Windows-Phones in Form des Lumia 520 sowie 720 das erste Mal in Erscheinung. Auf dem MWC in Barcelona hat der finnische Hersteller nun beide preisgünstigen Smartphones vorgeführt. Mit 199 Euro zum Marktstart hält das Mobile-OS der Redmonder nun Einzug in den Budget-Sektor und bietet im Hinblick auf die technischen Daten solide Hardware.


Quelle: Caschys-Blog

Nach den Gerüchten rund um zwei neue Smartphones von Nokia, sind selbige nun offiziell der Öffentlichkeit gezeigt worden. Im Rahmen des MWC hat das finnische Urgestein das Lumia 520 und 720 präsentiert, welche im unteren Preisbereich die Dominanz von Android brechen sollen. Den Einstieg in die Windows-Phone-8-Welt bildet in Kürze das Lumia 520, das zum Kampfpreis von 199 Euro angeboten wird. Hierfür erhält der Käufer ein solides 4-Zoll-Gerät mit einer Auflösung von 800 x 480 Pixeln. Weiterhin ist die Nutzung mit Handschuhen wie bei den Topmodellen Lumia 820 und 920 möglich. Unter der Haube arbeitet eine ein Gigahertz schnelle Dual-Core-CPU von Qualcomm, der 512 Megabyte RAM zur Seite stehen. Der interne Speicherplatz ist acht Gigabyte groß und kann per Micro-SD-Karte um 64 Gigabyte ausgebaut werden. Für Schnappschüsse steht eine 5-Megapixel-Kamera bereit, die HD-Video-Aufnahmen mit 720p-Auflösung ermöglicht. Der Stromspeicher ist laut Hersteller 1.430 mAh groß. Wie lange das in gelb, rot, cyan, weiß oder schwarz erhältliche Gerät letztendlich damit auskommt, ist nicht bekannt. Im zweiten Quartal 2013 können interessierte Käufer das Lumia 520 für 199 Euro ohne Vertrag erwerben.

Die zweite Produktneuheit aus dem Hause Nokia ist das Lumia 720. Jenes Modell soll die potente Mittelklasse darstellen, was das Datenblatt bestätigt: Bei dem verwendeten SOC setzt der finnische Hersteller auf einen leistungsstarken Snapdragon-S4-Prozessor, dem vergleichsweise geringe 512 Megabyte als Arbeitsspeicher zur Verfügung stehen. Acht Gigabyte Systemspeicher stehen dem Nutzer bereit, der um 64 Gigabyte erweitert werden kann. Die rückseitig verbaute Kamera löst mit 6,7 Megapixeln auf, während eine 1,3-Megapixel-Frontkamera für Videotelefonate vorgesehen ist. Eingaben erfolgen über den 4,3 Zoll großen Touchscreen, der mit 800 x 480 Pixeln jegliche Bildschirminhalte wiedergibt. Im zweiten Quartal 2013 soll das Lumia 720 in den Farben Schwarz, Weiß, Cyan, Gelb und Rot für rund 379 Euro einen neuen Besitzer finden.

Bei Amazon sind Smartphones von Nokia erhältlich.

Anzeige