Moto X: Motorola präsentiert neues Mittelklasse-Smartphone

Nach unaufhörlichen Leaks und unzähligen Meldungen hat die Tochterfirma des Suchmaschinenbetreibers Motorola nun endlich das sagenumworbene Smartphone mit der Bezeichnung Moto X offiziell enthüllt. Hinter dem Gerät, das in zahlreichen Varianten erhältlich sein wird, verbirgt sich allerdings "nur" ein Mittelklasse-Gerät, das Motorola zu einem besseren Firmen-Image verhelfen soll.


Quelle: AndroidCentral

Infos, offizielle Bilder und weitere technische Daten sind nun vom Hersteller Motorola zum Moto X präsentiert werden, welche allerdings in dieser Form seit langem im Netz die Runde machen. Bekannt war, dass Googles Tochterunternehmen beim Display auf eine 4,7 Zoll große AMOLED-Variante mit einer Auflösung von 1.280x720 Pixeln setzt. Den Antrieb gewährleistet ein hauseigener X8 MCP-SoC, der weitestgehend auf dem altbekannten Snapdragon S4 Pro von Qualcomm basiert und mit 1,7 Gigahertz an den Start geht. Zwei Gigabyte Zwischenspeicher sollen für eine durchweg ruckelfreie Bedienung des Midrange-Smartphones sorgen. Ansonsten stehen dem Nutzer 16 Gigabyte Flash-Speicher für Systemdaten und Dokumente zur Verfügung - eine exklsuive AT&T-Version verfügt über einen verdoppelten Flash-Speicher. Die gesamte Technik mitsamt Android 4.2.2 soll ein 2.200 mAh starker Akku möglichst lange Betriebsbereit halten. Zusammen bringt das Moto X Maße von 129x65x10,4 Millimeter mit sich und wiegt 130 Gramm. 

Zur sonstigen Ausstattung zählen ein 10 Megapixel- sowie ein 2-Megapixel-Frontsensor und der Wireless Charging-Standard Qi. Ebenso ist Bluetooth 4.0 mit Smart-Unterstützung an Bord. An Mobilfunkfrequenzen beherrscht das Moto X alle gängigen Formate inklusive LTE, sodass mit High-Speed auf die 50 Gigabyte Speicherplatz via Google Drive 2 Jahre lang zugegriffen werden können. Eine weitere Besonderheit des Moto X ist die Individualität: Käufer des Geräts können 504 verschiedene Designs wählen - So kann die Farbe der Rückseite, der Seitentasten oder sogar der Ring um die Kamera frei gewählt werden. Ferner ist die Rückseite des Mobiltelefons ab Werk gravierbar. In Kürze wird das Gerät vorerst in den Staaten angeboten, ehe es hierzulande, wenn auch ohne Individualisierungsmöglichkeiten, angeboten wird. Kostenpunkt sind aktuell 199 US-Dollar mit Vertrag, weshalb sich das Moto X preislich an aktuellen High-End-Smartphones wie das Galaxy S4 von Samsung oder das HTC One orientiert.

Bei Amazon sind Smartphones von Motorola erhältlich.

Anzeige