Mit einer Woche Laufzeit: Energizer Power Max P18K Pop mit 18.000 mAh-Akku

Es wurde bereits angeteasert, zum Mobile World Congress wird das Monster-Smartphone offiziell. Monster gerade wegen der noch nie dagewesenen Akku-Größe bei einem Smartphone: Das Power Max P18K Pop von Energizer verfügt über einen 18.000 mAh-Akku, der mit einer Ladung eine Woche durchhalten soll. Dafür ist das Gerät jedoch von der Dicke und dem Gewicht her mit einem Bausteinklotz zu vergleichen.


Man nehme einen riesen Akku, packt diesen in ein riesen Gehäuse - und fertig ist wohl eine Smartphone-Sensation das dem Hersteller Energizer einen Rekord beschwert. Mit dem Power Max P18K führt das Unternehmen das Smartphone mit dem größten Akku. Satte 18.000 mAh liefert der Stromspeicher des Android-Geräts, das entsprechend des Akku-Ausbaus mit exorbitanten Maßen daherkommt. So misst das Gerät mit 3 Zentimetern in der Dicke mehr als drei Mal so viel wie andere, aktuelle Spitzengeräte, die ebenfalls mit einem vergleichsweise großen Akku daherkommen. Zum Vergleich: Das Mate 20 Pro von Huawei ist mit 8,6 Millimetern und einem 4.200 mAh-Akku nicht mal einen Zentimeter dick. Die Ladung erfolgt über USB-Typ C mit Fast-Charge-Unterstützung (maximal 18 Watt). Den Riesen-Akku vollzuladen dauert aber knapp 9 Stunden, so der Hersteller.

Bei der restlichen Ausstattung gibt es Mittelklasse-Kost: Das Full-HD-Display ist 6,2 Zoll groß, angetrieben ist das Power Max 18K Pop vom Octa-Core-SoC Helio P70 aus dem Hause Mediatek, der auf 6 GB Arbeitsspeicher zugreifen kann. Für Daten stehen 128 GB Speicherplatz bereit. Eine Triple-Cam bestehend aus jeweils einem 12-, 5- und 2-Megapixel-Sensor soll für annehmbare Fotos sorgen, frontseitig gibt es mit jeweils einer Knipse mit 16- und 2-Megapixeln eine Dual-Cam, die aus dem Gehäuse herausfährt und so keinen wertvollen Platz auf dem Display beansprucht. Energizer plant das Smartphone mit Monster-Akku auch in Europa zu veröffentlichen. Im Juni soll zu Preisen von ca. 599 Euro soweit sein. Zum Thema Gewicht hält sich Energizer (noch) bedeckt.

Quelle: PhoneArena

Anzeige