LG G6+: Vollausstattung mit 128GB, Qi und Quad-DAC ist offiziell - Nur für Korea

LG musste mit dem neuen Topmodell viel Kritik einstecken. Nicht nur, weil man auf den Top-Chipsatz vom letzten Jahr setzt, sondern auch, weil bestimmte Features lediglich bestimmten Märkten vorbehalten waren. Nutzer hierzulande mussten sich hingegen sogar mit der allerniedrigsten Ausstattungsvariante begnügen - das LG G6+ soll die Funktionen aller Geräte in einem Modell vereinen.


Quelle: LG

Wer in Deutschland lebt und es auf das LG G6 abgesehen hat, musste feststellen, dass man im internationalen Vergleich das Nachsehen hat: Nutzer in den USA können ein LG G6 kaufen, das nicht nur mehr Speicher, sondern auch die Qi-Ladentechnik unterstützt. Aus Korea bekommt man hingegen Geräte, welche einen Quad-DAC und ebenfalls mehr Speicher besitzen. Hierzulande gibt es das LG G6 weder mit Qi, noch mit den speziellen Audio-Chip zu kaufen. Dazu ist der Speicher mit gerade mal 32 Gigabyte nicht wirklich Flaggschiff-trächtig. LG bringt mit dem G6+ das nun das wohl "richtige" Flaggschiff-Gerät dieses Jahres raus, das alle Merkmale vereinen und mehr bieten soll.

So gehören beim LG G6+ 128 Gigabyte interner Speicher zum Standard - der weiterhin 3.300 mAh große Akku kann aber nun auch kabellos dank Qi aufgeladen werden. Für einen qualitativ wertigen Musikgenuss gibts den bisher asiatischen Märken vorbehaltenen Quad-DAC oben drauf. Der Arbeitsspeicher ist darüberhinaus um 2 Gigabyte auf nun 6 Gigabyte angewachsen. Um die neuen, hochgezüchteten LG G6+ optisch von den Standard-Modellen zu differenzieren, gibts auch gleich drei neue Farbgebungen: Optical Terra Gold, Optical Marine Blue und Optical Astro Black. Software-seitig ist inzwischen auch eine Gesichterkennung mit an Bord. Der Haken: Das neue G6+ soll lediglich im Heimatmarkt Südkorea erscheinen und damit - vorerst - laut LG nicht hierzulande auf den Markt kommen. In den Augen der Nutzer dürfte LG mit dieser Art der Vermarktung mit großer Wahrscheinlichkeit auf großen Unmut stoßen.

Anzeige