LG G3 kommt mit 2560 x 1440 Pixeln Bildschirmauflösung

Neben den News rund um das Samsung Galaxy S5 und das All New HTC One tauchen immer wieder Bilder, Screenshots und Daten von dem neuen LG G3 im Internet auf. Mittlerweile wurde mithilfe geleakter Screenshots die vermutete Bildschirmauflösung von 2560 x 1440 Pixeln bestätigt.


Quelle: GSM Arena

Das Galaxy S5 löst nur mit 1920 x 1080 Pixeln auf, somit hat das G3 hier schon einmal einen kleinen Vorteil in der technischen Ausstattung. Das G3 von LG wäre das erste Smartphone eines größeren Herstellers, das mit einem QHD-Display arbeitet. Ob LG noch ein anderer Anbieter vorauskommt kann noch nicht gesagt werden. Derzeit ist kein anderes Gerät mit QHD-Auflösung angekündigt, jedoch steht auch das Releasedatum des G3 noch nicht fest.

Schon seit ein paar Tagen stand die Vermutung im Raum, dass das G3 einen Display mit 2560 x 1440 Pixeln bekommt, da ein User-Agent aufgetaucht ist, dessen Beschreibung zu dem LG G3 passt und genau diese Bildschirmauflösung angibt. Gestern Abend sind vermeintliche Screenshots der G3-Oberfläche aufgetaucht und auch hier wird die vermutete Auflösung bestätigt.

Die besagten Screenshots gibt es bei GSMArena.com in voller Bildgröße, hier könnt ihr sie aber auch sehen:

Laut einigen Kommentaren widersprechen die Inhalte auf den Bildern sich allerdings selbst. Angeblich stammt die Zeit aus Korea, der Standort gibt Indien an und alles ist auf Arabisch verfasst. Ob dieser Screenshot also ein Leak oder nur ein Fake ist, bleibt vorerst unbekannt.
Das LG G2 ist schon etwas länger auf dem Markt, doch vor allem die Bedienung über die Rückseite ist interessant.

Bei Amazon sind Smartphones von LG erhältlich.

Anzeige