iPhone 8: Starke Verzögerung wegen OLED-Problemen

Das Jubiläums-iPhone könnte deutlich später kommen als erwartet. Nicht zum ersten Mal tauchen Behauptungen nach, wonach es schwerwiegende technische Probleme mit der Massenproduktion der benötigten Display-Einheiten gibt.


Quelle: Digitimes

Zum 10-jährigen Jubiläum will sich Apple nach Ansicht vieler Analysten etwas besonders einfallen lassen, weshalb neben dem iPhone 7S und 7S Plus ein weiteres Gerät vorgestellt werden soll, nämlich das iPhone 8. Dieses soll quasi ein iPhone der Superlative darstellen, welches nur mit allerbesten Komponenten daherkommt. Inzwischen gibt es aber mehrfach Berichte über die Probleme der dringend benötigten OLED-Displays, die dort zum Einsatz kommen.

Angeblich seien die Auftragsfertiger schlicht überfordert mit der Masse an Panels, die Apple in kürzester Zeit gefordert hat. Laut des taiwanischen Magazins DigiTimes könne Apple nach aktuellem Stand frühestens November oder gar Dezember mit der Massenproduktion des iPhone 8 starten. Erwartungsgemäß sollte die Ankündigung aber schon im frühen Herbst stattfinden. Ob bleibt also spannend, ob Apple dem hohen Zeitdruck standhalten kann oder mit dem Release seines iPhones-Flaggschiffs doch noch bis 2018 wartet.

Anzeige