iOS 13: Support wird für mehrere iPhones eingestellt

Apples neueste iOS-Version bringt einige neue Features auf die Apfel-Mobilgeräte, setzt dafür aber auch höhere Anforderungen an die Geräte. Daher werden mehrere iPhones und iPads ausgeschlossen, der iPod touch ist bis auf eine Version ebenfalls nicht updatefähig.


Mit der Ankündigung einer neuen iOS-Version stellt sich im Nachhinein immer auch die Frage, welche Geräte das Update von der Vorjahresversion spendiert bekommen. In diesem Jahr streicht Apple das iPhone 6 und iPhone 6 Plus von der Liste der iPhone-Modelle. Immerhin: Supportet wird weiterhin das iPhone SE, doch dieses Update könnte womöglich das letzte sein, welches das iPhone im Mini-Format bekommt. Der iPod touch wird unterdessen nur in der brandneuen Version, die vor einigen Tagen vorgestellt wurde, unterstützt. Alle älteren Geräte bleiben somit auf der Strecke.


Nach der Aufteilung in iOS und iPadOS stellt sich sicherlich auch die Frage, welche Tablets mit dem neuesten Betriebssystem ausgestattet werden. Genannt werden hier das iPad Air 2 oder neuer, iPad mini 4 und alle iPad Pro-Modelle. Zuletzt wäre da noch watchOS erwähnenswert, welches immerhin auf allen bisher veröffentlichten Apple-Smartwatches lauffähig sein wird. Erscheinen werden die entsprechenden Betriebssysteme im Herbst 2019.

Quelle: TheVerge

Anzeige