IFA 2015: Wiko führt das Lenny 2 vor

Smartphone-Hersteller Wiko nutze die Bühne der IFA, um einige Neuheiten der Welt zu präsentieren. Darunter gesellt sich auch das Wiko Lenny 2, der Nachfolger des Erfolgsmodells Lenny. Dabei hat der französische Komponenten-Hersteller lediglich die Display-Größe unverändert gelassen. Im Gegenzug kommt das neue Smartphone unter anderem mit Android 5.1 und einem Vier-Kern-Prozessor daher.


Die IFA stellt aufgrund des konzentrierten Interesses weltweiter Medienvertreter einen optimalen Zeitpunkt dar, um ein neues Produkt vorzustellen. Diese Gelegenheit nutzte der französische Smartphone-Hersteller Wiko ebenso, um unter anderem das Lenny 2 vorzustellen. Bei dem Fünf-Zoll-Smartphone handelt es sich um ein Produkt der Einsteiger-Klasse, das nunmehr mit Android 5.1 und einer Vier-Kern-CPU daherkommt. Der verbaute Arbeitsspeicher beläuft sich auf einen Gigabyte RAM. Ebenfalls auf der Habenseite verbuchen kann das in vielen Farben erhältliche Smartphone einen Festspeicher von acht Gigabyte, der per Micro-SD um bis zu 64 Gigabyte aufgestockt werden kann. Somit ist genügend Speicherraum gegeben, um die Fotos der Hauptkamera, die Fotos mit fünf Megapixel auflöst, oder aber der Zwei-Megapixel-Frontkamera auf dem Gerät zu speichern. Nutzer zweier SIM-Karten werden sich außerdem über die Unterstützung zweier SIM-Karten freuen, die das Mini-SIM-Format oder aber das Micro-SIM-Format aufweisen können. Das nachfolgende Video zeigt das neue Produkt noch einmal:

Das Wiko Lenny 2 soll in den nächsten Wochen erhältlich sein. Der Vorgänger aus dem Hause Wiko ist ebenfalls bei Amazon zu finden.

Anzeige