IFA 2015: Huawei bringt neues Mate-Smartphone auf den Markt

Der chinesische Telekommunikations-Ausrüster Huawei hat auf der IFA 2015 ein neues Mitglied der Mate-Serie vorgestellt. Das Mate S ist für Huawei das erste Handy mit einem Super-AMOLED-Display und wird nicht nur deshalb in das Premium-Segment von Huawei eingeordnet.


Auf der IFA 2015 in Berlin hat das chinesische Unternehmen ein neues Smartphone aus ihrem Premium-Segment veröffentlicht. Der Nachfolger des Ascend Mate 7, welches letztes Jahr erschien, ist das Mate S. Das neue Premium-Handy wurde um 0,5 Zoll verkleinert, und hat dementsprechend eine Größe von 5,5 Zoll. Das Display, welches durch Corning Gorilla Glass geschützt wird, hat eine Auflösung von 1080 x 1920 Pixeln und somit eine Pixeldichte von 401 ppi. Mit 2,2 Gigahertz und acht Kernen hat sich Huawei bei der Recheneinheit für den Kirin 935, den Nachfolger des 930, entschieden. Die Speicherausstattung ist im Vergleich zum Vorgänger gleich geblieben, sodass wieder drei Gigabyte Arbeitsspeicher und 32 Gigabyte interner Speicher ausgestattet, der per SD-Karte mit bis zu 128 Gigabyte vergrößert werden kann.

Die 13 Megapixel große Kamera wurde von dem Huawei P8 übernommen und bietet die Möglichkeit Full-HD Videoaufnahmen zu machen. Des Weiteren besitzt sie einen Bildstabilisator und Dual-LED-Blitz. Auf der Frontseite befindet sich eine acht Megapixel große Kamera mit LED-Blitz. Wie die meisten Smartphones hat auch das Mate S einen Fingerabdrucksensor, der schneller und besser genutzt werden kann, als es bei dem Ascend Mate 7 der Fall war. Als Betriebssystem gibt es wieder die Kombination aus Andriod 5.1 Lollipop und dem von Huawei entwickelten Emotion UI 3.1. Der einzige große Nachteil, welcher Folge des kleineren Gehäuses ist, ist der doch deutlich schwächere Akku. Statt 4000 mAh verfügt das Mate S nur noch über 2700 mAh. Ende September soll das Smartphone dann auch in Deutschland mit einer unverbindlichen Preisempfehlung von 649 Euro auf den Markt kommen.

Anzeige