Huawei Nova 4: Ab dem 12. Dezember mit Loch im Display

Huawei zieht wieder einmal die Aufmerksamkeit auf sich: Das chinesische Unternehmen will offenbar noch vor dem Galaxy S10 von Samsung mit einem Smartphone aufwarten, das ohne Notch und mit einem einzigen Loch für die Frontkamera im Display kommt.


Am 12. Dezember will Huawei in China das erste Smartphone mit dem "Infinity O" bringen - also ein Smartphone ohne Notch und mit einem kleinen Loch für den frontseitigen Kamera-Sensor. Zumindest deutet das eine Einladung, die an die Presse gegangen ist. Auf dem Foto ist die Silhuette eines Smartphones zu sehen, bei dem ein kleines Loch am linken, oberen Rand aufleuchtet. Zuvor haben Gerüchte zum kommenden Samsung-Flaggschiff auf eine ähnliche Frontkamera-Implementierung hingedeutet.

Der Smartphone-Marktführer hat nämlich auf der SDC-Keynote die neue Display-Technik vorgestellt, bei der die Kameraaussparung möglichst wenig Platz einnimmt und eine Notch deshalb unnötig wird. Offenbar will Samsung wie auch Huawei noch in diesem Jahr das erste Smartphone mit einem entsprechenden Kamera-Cutout auf dem Markt bringen. Konkret wäre es wohl das Galaxy A8S. Das demnächst erscheinende Huawei-Smartphone wird wohl zunächst nur in China erscheinen, auch wenn die Nova-Serie hierzulande erhältlich ist. Zumindest das Nova 2 gibt es zu kaufen, das im vergangenen Sommer veröffentlichte Nova 3 hat es nicht in den deutschen Handel geschafft. Gut möglich, dass Huawei das Nova 4 zum späteren Zeitpunkt nach Deutschland bringt.

Issam Ammour

Datum:
27.11.2018 | 10:47
Rubrik:
smartphones
Tags:
galaxy-s10 huawei kamera loch notch samsung

Anzeige