Huawei-Gründer: Eigenes Betriebssystem hat ohne Apps keine Chance gegen Android

Nach Ansicht des Huawei-Gründers sei sein Unternehmen imstande, ein performanteres Betriebssystem anzubieten als etwa iOS oder Android. Doch für den Erfolg sei ein großes App-Angebot unerlässlich.


Laut Medienberichten könnte Huawei schon bald sein eigenes, mobiles Betriebssystem mit dem Namen HongMeng OS launchen. Dieses ist nach aktuellen Informationen sogar wesentlich schneller und leistungsfähiger als Android oder sogar iOS, das als besonders effizient gilt. Damit sei Huaweis Betriebssystem auch besser für IoT-Geräte geeignet, wo es auf eine schnelle Reaktionszeit ankommt.


Für den Erfolg von HongMeng OS wird es nach Aussagen des Huawei-Gründers Ren Zhengfei aber vor allem auf ein eines ankommen: ein ausreichend großes App-Ökosystem. Selbst wenn das eigene Betriebssystem der Konkurrenz technisch überlegen ist, benötige man die passenden Apps, damit es von den Nutzern auch akzeptiert wird. Im Westen sind dies vor allem auch soziale Netzwerke wie etwa Youtube, Facebook, Whatsapp und natürlich die Google-Dienste. Aus diesem Grund wäre es nicht unwahrscheinlich, dass Huawei sein System zunächst in China einführt, wo besagte Apps keine große Rolle spielen und hauptsächliche chinesische Firmen das Sagen haben. Abhängig vom Erfolg im Inland könnte HongMeng OS dann auf neue Länder in Europa und Amerika ausgeweitet werden.

Quelle: WCCFTech

Anzeige