HTC U11 Eyes: Neuer 18:9-Midranger mit Doppel-Selfie-Kamera vorgestellt

Selfies liegen in vielen asiatischen Ländern bekanntlich voll im Trend. Darauf zugeschnitten ist auch das U11 Eyes, HTCs neuestes Smartphone-Modell mit 18:9-Display und einer Dual-Kamera an der Front.


Quelle: HTC

Heute hat HTC - ohne viele Aufmerksamkeit zu erregen - sein brandneues Smartphone HTC U11 Eyes präsentiert. Es ist primär für den asiatischen Markt konzipiert und stellt eine Art kleiner Bruder des HTC U11+ dar. Es verfügt über ein 6 Zoll großes 18:9-Panel mit 2160 x 1080 Pixel und den etwas älteren SoC-Ship Snapdragon 652 (Octacore) mit 4GB RAM und 64GB Speicher. Der Akku fasst 3830 mAh.

Während rückseitig eine 12MP-Kamera mit optischem Bildstabilisator verbaut ist, gibt es vorne eine Dual-Kamera mit zwei 5MP-Sensoren und einem Gesichtserkennungsfeature. Weiterhin gibt es die vom U11+ bekannten, berührungsempfindlichen Sense-Ränder, einen Fingerscanner, LTE, NFC und Bluetooth 4.2. Das Gerät ist zudem per IP67 wasser- und staubresistent. Als Datenschnittstelle dient USB-C, eine 3,5mm-Klinke fehlt aber wie auch schon bei den vorherigen Neuankündigungen.

Wann das U11 Eyes erhältlich sein wird, ist noch unbekannt. Es soll umgerechnet rund 420 Euro kosten - für asiatische Verhältnisse ist das kein Schnäppchen.

Anzeige