Google Pixel 4 könnte komplett neues Design ohne physische Tasten bekommen

Ein neuer Leak zum Pixel 4 zeigt, dass Google offenbar deutlich Änderungen am Design plant. Das Display könnte nahezu randlos werden, zudem sollen alle physischen Buttons verschwinden.


Als einer der letzten Android-Flaggschiffe in diesem Jahr wird für Mitte Oktober 2019 das Pixel 4 erwartet, welches neuesten Informationen zufolge mit drastischen Änderungen gegenüber dem aktuellen Modell daherkommen könnte. Während Google beim Pixel-Design bisher recht zurückhaltend war, soll es beim neuen Topmodell ein fast randloses Panel geben, an dessen rechter Seite die Kamerasensoren herausschauen - ähnlich wie beim Galaxy S10.

Die physischen Buttons werden unterdessen durch berührungsempfindliche Touch-Oberflächen ersetzt, womit sich eine komplett einheitliche Gehäuseform ergeben würde, die (wie zuvor auch) nach IP68 gegen Wasser und Staub geschützt ist. Als Prozessor dürfte wenig überraschend der Snapdragon 855 verbaut werden, zusammen mit 6GB RAM und 128GB Speicher. Die aktuell noch verfügbare Einstiegsversion mit 64GB entfällt demnach also.


Ein weiteres Feature, welches in das Pixel 4 Einzug erhalten könnte, ist ein In-Display-Fingerscanner auf Basis eines Ultraschall-Sensors. Nicht all zu viele Hoffnungen sollte man sich jedoch auf eine 3,5-mm-Klinke machen. Diese gibt es zwar bei den neu enthüllten Midranger-Geräten Pixel 3A und 3A XL, dabei handelt es sich laut Google aber um eine einmalige Maßnahme, um die angedachte Zielgruppe besser erreichen zu können. Beim Pixel 4, welches sich eher in der Oberklasse befindet, gibt es höchstwahrscheinlich keine Rückkehr zum analogen 3,5-mm-Port.

Quelle: PhoneArena

Anzeige