Google Pixel 3 XL: Fotos zeichnen ein deutliches Bild

Dual-Frontkamera, Notch - aber weiterhin recht dicke Ränder: Google greift mit den nächsten Top-Smartphones aus dem eigenen Hause aktuelle Trends auf und verzichtet dabei leider nicht auf das, wofür die Google-Phones oftmals von der Community verspottet werden.


Quelle: OnLeaks (Twitter)

Noch dauert es noch ein wenig, bis die neuen Pixel-Smartphones kommen. Doch das hält Leaker nicht davon ab, immer wieder neue Infos zu den Smartphones schon vorab in die Welt zu setzen. Mit den heutigen Fotos ist das Design der Google-Geräte nicht mehr verschleiert - offenbar sollen dem vorliegenden Bildmaterial auch die tatsächlichen Maße zugrunde liegen. Zwar handelt es sich weiterhin um 3D-gerenderte Modelle der Geräte, doch wie so oft dürften diese so ziemlich nah an die Realität herankommen. Demnach hat das Pixel 3 XL ein 19:9-Display, was die Notch miteinschließt. Letztere nimmt 8,6 Millimeter in Anspruch ist damit nicht ganz so präsent wie etwa beim iPhone X. Darüber hinaus fällt eine Dual-Frontkamera ins Auge, die auch das kleinere Pixel 3 (ohne Notch) mitbringt. Auch markant sind die Stereo-Speaker, für die die Google-Smartphones hinlänglich bekannt sind. Weiterhin mit dabei: Die vergleichsweise recht dicken Ränder, für die die Pixel-Smartphones oftmals kritisiert werden.

Rückseitig bleibt es beim zweigeteilten Design mit dem Fingerabdrucksensor an altbekannter Stelle. Anders als bei der Front, bekommen beide Pixel-Smartphones ein Kamera-System mit "nur" einer Linse. Angeblich bestehen beide Pixel 3-Ableger hinsichtlich der Rückseite komplett aus Glas, um eine kabellose Lademöglichkeit mitzubringen.

Anzeige