Galaxy Note 7R soll bald in Südkorea erscheinen

Nach zahlreichen Gerüchten kommen nun konkretere Informationen zum geplanten Relaunch des Note 7 zum Vorschein. Offenbar soll das Gerät technisch überarbeitetet und bis Ende Juni im Heimatland Südkorea auf den Markt gebracht werden.


Quelle: PhoneArena

Trotz des Note-7-Fiaskos finden sich immer noch viele Interessierte an Samsungs Phablet, weshalb auch eine Wiedereinführung des Note 7 schon länger im Gespräch ist. Einem Bericht gibt es für den Konzern schon konkrete Pläne, wie ein solcher Relaunch im eigenen Heimatland durchgeführt werden soll. Zum einen sollen die derzeit gelagerten Einheiten technisch überholt werden, genauer gesagt soll ein sicherer, aber auch kleinerer Akku eingebaut werden (3200 anstelle von 2500 mAh). Zum anderen soll auch die offizielle Preisempfehlung von damals 850 auf 620 US-Dollar herabgesetzt werden.

Die neu gelabelten Geräte sollen unter dem Namen Note 7R (R für refurbished) ab Juni 2017 verkauft werden. Wenig später beginnt allerdings auch schon der Zeitraum, in dem Samsung das Note 8 vorstellen könnte. Insofern bleibt es spannend, welche Verkaufsstrategien man in den nächsten Monaten tatsächlich umsetzen wird.

Anzeige