Galaxy Fold: Vorbesteller müssen ihre Order neu bestätigen

Nach dem missglückten Launch des Galaxy Fold bietet Samsung seinen Vorbestellern an, ihre Bestellung kurzerhand zu stornieren. Wer das Gerät weiterhin kaufen möchte, muss dies hingegen erneut bestätigen.


Interessenten, die Samsungs erstes faltbares Samsung-Smartphone Galaxy Fold vorbestellt haben, müssen vermutlich viel Geduld aufbringen: Der Launch wurde wegen anhaltender, technischer Probleme vorerst auf unbestimmte Zeit verschoben, weshalb bereits erteilte Aufträge bis zum 31. Mai nochmals bestätigt werden müssen. Wer das Gerät nun doch nicht mehr kaufen möchte, kann dies Samsung ebenfalls mitteilen oder einfach die Frist bis Ende Mai verstreichen lassen, um die Vorbestellung automatisch annulieren zu lassen.


Die geplante Markteinführung des Galaxy Fold könnte unglücklicher ohnehin kaum ausfallen: Nachdem die Presse mehrfach über kaputte Testmuster berichtete und bei iFixit ein Artikel mit den möglichen Ursachen für die Defekte auftauchte, versuchte Samsung die Probleme herunter zu spielen und ließ den iFixit-Beitrag sogar konsequent löschen, was erhebliche Zweifel an der Qualität der Galaxy Fold-Geräte aufkommen ließ. Bis wann Samsung die Probleme endlich in den Griff bekommt, ist unklar.

Quelle: PhoneArena

Anzeige