Fast Share: Googles Interpretation von Apples Air Drop kommt bald für Android

In früheren Android-Zeiten konnten Nutzer mit Android Beam Daten direkt von Endgerät zu Endgerät senden. Genutzt hat das in der Praxis praktisch niemand. Apples Lösung Air Drop hingegen erfreut sich größter Beliebtheit, weshalb Google nun nach einer eigenen Interpretation mit dem Namen "Fast Share" arbeitet. Mit dem nächsten Android-Release könnte die Funktion den Nutzer zugänglich gemacht werden.


Manch ein Nutzer kennt es: "Ich airdroppe dir das mal schnell". Da schaut man natürlich als Android-Nutzer schief, denn die Funktion dient ausschließlich der Kommunikation zwischen iOS-Geräten. Allerdings ist Abhilfe in Sicht: Aktuellen Infos zufolge arbeitet Google an einer eigenen Lösung, mithilfe derer sich Nutzer eines Android-Smartphones schnell und ohne Qualitätsverlust (etwa bei Bildern) Daten zuschicken können. Das Ganze nennt sich "Fast Share" und arbeitet unter dem Google Play Service. Voraussetzung ist stets eine Bluetooth- und Wlan-Verbindung (Wi-Fi Direct). 

Gefunden wurde diese Funktion (aktuell nicht nutzbar) in der Google App "Files". Unterstutzt werden dabei nicht nur Smartphones, sondern auch Chromebooks und ausgewählte Smartwatches. Fast Share unterstützt auch eine dauerhafte Sichtbarkeit für bestimmte Geräte in der Umgebung, eine Internet-Verbindung ist für die Nutzung von Fast Share keine Voraussetzung. Unter dem Menüpunkt "Teilen" ist künftig eine entsprechende Schaltfläche vorhanden, die eine Datenübertragung via Fast Share ermöglichen wird. Aktuell ist nicht bekannt, wann Fast Share ausgerollt wird. Mit hoher Wahrscheinlich führt Google das Feature mit der nächsten, großen Android-Aktualisierung ein, die wohl in den nächsten Wochen erscheinen wird. Fast Share könnte so auch mit Geräten älteren Baujahres funktionieren.

Quelle: 9to5Google

Anzeige