Apple iPhone 6 vermutlich mit 4,7- und 5,5-Zoll-Display

Laut der Nachrichtenagentur soll das neue iPhone im Herbst diesen Jahres erscheinen. Bis dahin sollen zwei verschiedene Bildschirmgrößen in die Massenproduktion gegangen sein. Einige Fabrikanten fangen angeblich schon im Mai dieses Jahres an, das kleinere der beiden Displays mit 4,7 Zoll zu produzieren.


Quelle: Reuters

Apples kommendes iPhone soll neusten Meldungen zufolge in zwei Größen erscheinen. Dies ließ Reuters kürzlich verlauten und nannte die Fertiger des Screens: Zum Produktionsbeginn der beiden iPhone-6-Displays soll zunächst die Firma Japan Display Inc., die neben Sharp Corp oder LG Display Co Ltd für die Bildschirme des neuen Apple-Geräts als Haupthersteller tätig ist, als erstes mit der Produktion der kleineren Variante beginnen. Ob dies allerdings stimmt, bleibt abzuwarten. Eine Quelle gab Reuters nicht an, da die Informanten geheim bleiben wollen. Die Pressesprecher der drei Firmen dementieren den Produktionsstart und den Auftrag von Apple.

Den Quellen nach zu urteilen, wird das neue iPhone 6 etwas dünner, da es eine neue Touchscreen-Technik benutzt. Diese ist in einem größeren Bildschirm schwieriger einzubauen. So beginnt die Produktion nicht mit dem 5,5-Zoll-Display, sondern mit dem 4,7-Zoll-Bildschirm. Nach Japan Display Inc. sollen die beiden anderen Firmen im Juni mit der Touchscreen-Produktion starten. Verglichen mit dem jetzigen vier Zoll großen Bildschirm des iPhone 5C/5S sind beide Versionen des kommenden Apple-Smartphones etwas größer - die erste Variante um ungefähr zwei, die andere um circa vier Zentimeter.

Mit einer Ankündigung des neuen Smartphones von Apple ist im Sommer zu rechnen und die Vorstellung folgt vermutlich kurz darauf. Der Verkaufsstart sollte im Herbst liegen, bis dahin ist das iPhone 5S die neuste Version der Geräte-Reihe.

Anzeige