Apple bringt kein iPhone SE2 - Fokus liegt im Herbst auf drei große iPhones

Es machten sich in den letzten Wochen zahlreiche Gerüchte breit, denen zufolge Apple mit einem iPhone SE2 ein kompaktes, aber leistungsfähiges, modernes Smartphone bringen will. Diese Pläne soll das Unternehmen aus Cupertino offenbar fallen gelassen haben. Stattdessen fokussiere man sich voll und ganz auf den Release von drei großen iPhones im Herbst.


Quelle: Forbes

Laut aktuellen Infos ist das kolportierte iPhone SE2 Geschichte. Apple hat sämtliche Pläne zum kompakten 4-Zoll-iPhone fallen gelassen, heißt es. Ursprünglich war eine Vorstellung eines Nachfolgers des iPhone SE schon im Frühling oder spätestens zur WWDC Anfang Juni vorgesehen - letztere Messe war aber eher unwahrscheinlich, da sich Apple hier vornehmlich auf neue Software beschränkt. So gesehen ist der Zug für einen möglichen Release eigentlich abgelaufen und damit scheint endgültig klar zu sein, dass sämtliche Pläne bezüglich eines iPhone SE2 nicht mehr verfolgt werden. Das gemutmaßte Gerät sollte Anleihen des Iphone X Übernehmen und hinsichtlich des Preises und der Größe neue Maßstäbe setzen.

Laut internen Infos will Apple offenbar nur an den drei gemutmaßten, größeren iPhone festhalten, die im Herbst mit Display-Diagonalen von 5,8", 6,1" sowie 6,5" erscheinen und mit einem sehr kompakten Gehäuse die nächste iPhone-Generation einläuten sollen. Der Zubehör-Hersteller Olixar will im Gespräch mit dem Magazin Forbes wissen, dass Apple die volle Aufmerksamkeit den drei Riesen-iPhones im Herbst 2018 widmet. Das alles ist aber weiterhin Spekulation - und wie bei Gerüchten könnte es immer etwas anders kommen. Also sollte man die Hoffnung auf ein "kleines" iPhone X nicht komplett begraben, denn vielleicht kommt Apple doch mit einem vierten Modell zur Keynote im Herbst.

Anzeige