7,2 Zoll und 5G: Huaweis Mate 20 X 5G kostet 1.000 Euro

Bekanntlich ist es mit Mate X als erstes Smartphone mit faltbarem Display aus dem Hause Huawei bislang nichts geworden - als erstes 5G-Smartphone wird nun das Mate 20 X 5G herhalten. Es kommt noch in diesem Monat mit 7,2-Zoll-Display und High-End-Hardware zum Preis von 1.000 Euro in den Handel.


Huawei bringt mit dem Mate 20 X 5G das erste eigene Smartphone mit 5G-Unterstützung auf den Markt. Eigentlich sollte hierfür das Mate X herhalten, doch das Gerät scheint mehr Probleme zu machen, als bislang angenommen. Den eher konventionelleren Ansatz wählt der chinesische Hersteller, da man mit dem Mate 20 X bereits eine solide Grundlage hat. Aufgrund des 5G-Moduls musste man allerdings einen Kompromiss eingehen: Das 5G-Modell des Mate 20 X bekommt einen kleineren Akku spendiert - dazu steigt der Preis auf 999 Euro. Beim 5G-Modul vertraut man auf eine Eigenentwicklung mit der Bezeichnung "Balong 5000", das mit dem Kirin 980 kombiniert wird. Das Standard-Mobilfunk-Modul des SoC wird hierfür deaktiviert, denn der Balong 5000 beherrscht nicht nur den jüngsten Mobilfunkstandard, sondern funkt außerdem von 2G bis LTE.

5.000 mAh ist der Akku des Mate 20 X groß, beim Mate 20 X 5G sinkt die Kapazität des Stromspenders auf 4.200 mAh. Zusätzliche Antennen und auch das Modem brauchen den Platz, weiterhin verfügt das 7,2-Zoll-Geräte Mate 20 X 5G über eine Dual-SIM-Funktion - hier allerdings ist zu beachten, dass lediglich ein SIM-Slot eine 5G-fähige Karte ansprechen kann. Bei der restlichen Hardware gibt es statt 6 GB RAM nun zwei GB mehr und damit in Summe 8 GB, der interne Speicher wurde auf 256 GB verdoppelt. Das Kamera-System bleibt mit dem Triple-Sensor-Setup in quadratischer Anordnung (bekannt vom Mate 20 Pro) unverändert. Das Mate 20 X 5G startet in Europa in einer einzigen erhältlichen Farbvariante (Emerald Green) zum Preis von 999 Euro noch in diesem Monat.

Anzeige