Llano: Die erste Generation der AMD-APUs wird günstiger

Mit Trinity stellte AMD erst kürzlich die neuste Generation der hauseigenen APUs vor, die auf dem vor wenigen Wochen eingeführten Sockel FM2 ihren Platz finden. Der Vorgänger in Form von Llano und FM1 wird jedoch nicht weiter produziert und sollte durch eine Preissenkung schnell abverkauft werden.


Quelle: Digitimes

Wie DigiTimes jetzt berichtet, werden AMDs Llano-APU sowie die FM1-Mainboards günstiger. Der Grund dafür ist die Einführung des Nachfolgers: Trinity und der Sockel FM2 sollen sich auf dem Markt etablieren. Zwar gibt es keine offiziellen Infos dazu, aber einige Hauptplatinen-Hersteller liessen gegenüber DigiTimes verlauten, dass AMD zum Abverkauf der ersten APUs den Preis senken wird.

Der A4-3300 wird im Preis angeblich auf 30 Dollar fallen. Aktuell werden 46 Dollar fällig. Der 48 Dollar teure A4-3400 soll hingegen auf 35 Dollar fallen. Es gibt jedoch keine Details zu Kostenreduzierungen der schnelleren Llano-Modelle. Aber auch ein Ableger der neuen Generation soll günstiger werden. Laut der Quelle plant AMD eine Vergünstigung des A4-5300 von 53 auf 35 Dollar, um diesen der Pentium-Konkurrenz entgegenzustellen.

Zudem kann die Preissenkung als Maßnahme gegen die aktuelle Krise angesehen werden.

Prozessoren von AMD sind bei Amazon erhältlich.

Anzeige