Galaxy S9: Samsungs Exynos 9810 schlägt den Snapgradon 845 deutlich

Noch ist es nicht weit hin - der Release des Galaxy S9 steht in Kürze bevor. Schon jetzt aber zeigen sich Leistungswerte von Geräten mit verschiedenen Prozessoren, die teils etwa für die USA (Snapdragon) oder Deutschland (Exynos) vorgesehen sind.


Quelle: WCCFTech

Mit dem näher rückenden Release des Galaxy S9 und Galaxy S9 Plus kommen neue Infos ans Tageslicht Dieses Mal betrifft es die allgemeine Leistungsfähigkeit des verwendeten SoC. Bekannt ist, dass Samsung wie in der Vergangenheit auf verschiedene SoCs setzt. Da wäre zum einen der hauseigene Exynos 9810 Octa-Core unter anderem für den deutschen Markt sowie der Snapdragon 845 für den Markt in den Staaten. Der direkte (Leistungs-)Vergleich offenbart, dass ein Prozessor durchweg als die bessere Lösung hervorgeht.

So schafft der Exynos 9810 im Geekbench 3.648 Punkte im Single-Score- sowie 8.894 Zähler im Multi-Score-Test. Das Gegenstück aus dem Hause Qualcomm schafft da 2.378 und 8.132 Zähler. Ein durchaus größerer Unterschied, der entsprechend reproduzierbar ist. Allerdings kommt Samsung neuer Top-Chipsatz weiterhin nicht an Apples A11 heran. Letzterer setzt sich auch mit dem Erscheinen der nächsten Android-Flaggschiffe immer noch an die Spitze des Vergleichs.

Anzeige