Core i9-9900K und Co.: Spezifikationen der nächsten Mittelklasse-Generation im Leak

Der Release rückt näher und so bekommt auch der imaginäre Damm, der die Infos an die Netzgemeinde "leakt" mehr und mehr Risse. Konkret heißt das, dass es zum Core i9-9900K, Core i7-9700K sowie Core i5-9600K neue Infos gibt, womit sich eine Sepzifikationstabelle in weiten Teilen ausfüllen lässt.


Quelle: Coolaler

Wieder einmal gibt es Infos aus Fernost, nun vom User "Soothepain" im Forum von "Coolaler" (China). Bekannt sich sowohl die Plattform, als auch der User in der Szene - lag selbiger oftmals in der Vergangenheit richtig. Dementsprechend ist interessant, was für neue Erkenntnisse zu den kommenden Intel-Chips für die Mittelklasse ans Tageslicht kommen. Wie immer gilt: Es handelt sich um Leaks und daher um unbestätigte Infos, die mit Vorsicht zu genießen sind.

An der Spitze der Mittelklasse wird mit dem Core i9-9900K ein Achtkern-Prozessor (16 Threads) stehen, der mit 16 MB L3-Cache kommt und mit einer TDP von 95 Watt spezifiziert ist. Das liegt am obersten Ende der Coffee Lake-Plattform, die unmittelbaren Vorgänger kamen auf die selbe TDP, was Kompromisse in der Taktfrequenz mitbringt. So Liegt der Basistakt des 9900K bei 3,6 GHz (Core i7-8700K: 3,7 Ghz) - immerhin bietet der Turbo satte 5 Ghz, allerdings nur auf höchstens zwei Kernen. Wenn alle Kerne maximal beansprucht werden sollen, dann sind 4,7 Ghz drin.

Der nächste Core i7-Prozessor für den LGA 1151 kommt natürlich ebenfalls auf eine TDP von 95 Watt, verfügt aber über acht Kerne und acht Threads - kommt also ohne Hyper Threading, was für einen Core i7-Prozessor ein Novum ist. Mit 12 MB fällt der L3-Cache etwas geringer aus, der Basistakt beträgt 3,6 Ghz (All-Core-Turbo 4,6 Ghz) - ein Kern schafft dabei bis zu 4,9 Ghz. Als dritter Neuling an der kommenden Midrange-Leistungsspitze kommt der Core i5-9600K. Er kommt mit sechs Kernen bei 95 Watt TDP und einem Takt von 3,7 Ghz. Im Turbo takten alle Kerne mit 4,3 Ghz, in der Spitze sind 4,6 Ghz möglich.

Anzeige