Computex 2018: B450-Mainboards für AMDs Ryzen 2000-Serie von MSI und Asus

Mainboards mit X470-PCH sind breit verfügbar und aktuell die einzige Möglichkeit auf die aktuellste Plattform von AMD zu setzen. Die Computex 2018 ist aber wie immer der Vorbote für Neues: Erste B450-Platinen von diversen Herstellern zeigen sich - mit einer Ankündigung ist aus diesem Grund schon zur Messe zu rechnen.


Quelle: TechPowerup

Auf den B350 vom letzten Jahr folgt der B450 in diesem Jahr. In Kürze wird die Vorstellung von offizieller Seite aus erwartet, was die Partner aber nicht hindert im Rahmen der Messe jetzt schon eigene Produkte auszulegen. Im Prinzip gibt es aber keine großen Änderungen: AMD selbst hat bereits vor einigen Monaten erklärt, dass die Neuerungen minimal ausfallen werden. Viel wichtiger ist abseits der Feature-Erweiterung aber ein Versprechen, das beim Einrichten des System sicherlich hilft: Ein Support der neuen Ryzen-Prozessoren ist grundsätzlich gegeben, ein Problem wie es Nutzer von X370-Mainboards mit Ryzen 2-CPUs haben, wird es also aus diesem Grund nicht geben.

Ausgestellt haben MSI und Asus erste Modelle mit B450-PCH. Ausgestattet sind die Platinen zum erwarteten Preis von rund 100 Euro mit aktuellen Standards wie M.2, Dual-10Gbps-LAN und mehreren PCI-Express-Slots. Ausgewählte Modelle der niedrigeren Preisklasse von MSI bringen sogar noch den veralteten VGA-Konnektor mit - Mainboards mit integrierten Bildausgabeports bieten sich natürlich auch als gute Basis an, Raven Ridge-APUs unterzubringen. 

Anzeige