CES 2018: AMD mit Aussichten für das kommende Jahr - Ryzen 2 kommt im Februar

Die CES 2018 nutzt AMD nicht für eine gänzlich neue Produktvorstellung, sondern vielmehr als einen Start ins neue Jahr, das vieles bereithält, so der Hersteller. Angepeilt ist der Release von Ryzen 2 sowie Threadripper 2, beide im 12nm-Verfahren gefertigt.


Mit dem doch recht starken Auftakt im letzten Jahr mit der Ryzen-Prozessorfamilie will man in diesem Jahr weitermachen. Updates stehen an vielen Stellen an - so auch bei den Prozessor-Serien, auf deren Release AMD besonders stolz zurückblickt. Es geht schon bald im Desktop mit der Ryzen 2000-Serie los, erste APUs werden am 12. Februar erwartet, CPUs der nächsten Ryzen-Gen wird es laut Hersteller im April geben. Allen Ablegern ist die nächste 12nm Fertigungsstufe gemein - als Partner wird erneut Globalfroundries genannt. Dadurch ist ein Leistungsplus von zehn Prozent möglich, was jedoch nicht auf eine Optimierung der Architektur zurückzuführen ist. Vielmehr erlaubt es das verbesserte Fertigungsverfahren von 12LP gegenüber dem 14LPP lediglich mehr Takt bei gleicher TDP zu erreichen.

Mit Blick auf die Zukunft gibt sich AMD zuversichtlich: Mit Ryzen 2 will man in Sachen Effizienz und Taktraten zur Konkurrenz aufschließen. Eine Generation später will man mit der 7nm-Fertigung für Zen 2 als neue Architektur ein besseres Gesamtkonzept bieten. 

Zurück aber zu Ryzen 2 und Zen+: Die neuen Prozessoren, die ab Februar erwartet werden, sollen mithilfe eines zwingenden BIOS-Updates auch auf den aktuell erhältlichen Platinen lautffähig sein. Die Updates werden bereits verteilt, um Raven Ridge aufnehmen zu können. Mainboards der aktuellen Generation machen die Hersteller mit einem Sticker kenntlich: Diese sind bereits ab Werk mit dem neuesten BIOS ausgestattet und Ryzen 2 sowie Raven Ridge kompatibel.

AMD betont, dass man mit der Entwicklung von Zen 2 voll im Plan liege. Die Arbeiten sollen bereits erfolgreich abgeschlossen worden sein, die ersten Tests laufen. Die Generation, die für das Jahr 2019 erwartet wird, soll gegenüber dem demnächst erscheinenden Zen+-Design tiefgreifendere Veränderungen mitbringen, womit ein noch größerer Leistungssprung versprochen wird. Übrigens: Threadripper 2 soll laut AMD im Sommer erscheinen und ähnlichen wie Ryzen 2 lediglich kleinere Optimierungen mitbringen.

Anzeige