AMDs Ryzen 7 1700 und 1700X werden günstiger

Auch wenn die Ryzen-Familie bei Nutzern hohen Anklang findet, gab es dennoch für das Topmodell der Ryzen 7-Serie einen leichten Preisrutsch. Dem machen es es demnächst die beiden darunter angesiedelten Ableger Ryzen 7 1700X sowie Ryzen 7 1700 nach, welche ebenfalls preislich noch attraktiver werden sollen.


Quelle: TechpowerUp

AMD hat den Preis des Ryzen 7 1800X bereits von den ehemals 499 US-Dollar auf nunmehr 469 US-Dollar gesenkt. Die gleiche Praktik wird wohl jetzt auf die beiden kleineren Ryzen 7-Modelle angewendet, welche von der aktualisierten Preisgestaltung damals unberührt blieben. So wurde der Ryzen 7 1700X offensichtlich hinsichtlich des Preises noch interessanter - Dollar-Angaben von etwa 349 stehen dabei im Raum, wohingegen zum Start 399 US-Dollar für den Prozessor verlangt wurden. Auch der Ryzen 7 1700 ist preiswerter geworden, wenn auch nicht so klar ersichtlich. Der Schachzug AMDs dürfte wohl auch vor allem dem Konkurrenten Intel geschuldet sein, der schon bald mit den kleinsten Kaby Lake X-Ablegern Core i7-7740X sowie Core i5-7640X im unteren Preissegment auf Käuferjagd geht. Früher oder später wird sich die - teils subtile - Preisreduktion der Top-Ryzen-Familie wohl auch bei uns hierzulande bemerkbar machen.

Anzeige