AMD Ryzen 2 auf 5,8 GHz übertaktet

Noch vor dem offiziellen Marktstart der zweiten Generation von AMD's Ryzen-Prozessoren wurden bereits erste Modelle übertaktet, als Hilfsmittel kam Flüssigstickstoff zum Einsatz. Das Ergebnis von 5,88GHz kann sich sehen lassen.


Quelle: Hexus


Seit einigen Tagen sind sowohl das Releasedatum als auch die technischen Daten der zweiten Generation von AMD's Ryzen CPU's bekannt. Bereits jetzt hat sich ein Enthusiast mit dem Synonym "TSAIK" die Prozessoren genauer angesehen und die Modelle Ryzen 7 2700X und Ryzen 5 2600X mit Hilfe von flüssigem Stickstoff bis ans Limit getrieben.

Der kleinere Ryzen 5 2600X ist mit seinen 6 Kernen und 6 Threads nur unwesentlich langsamer: 5,882GHz konnten hier validiert werden. Der Basistakt lag diesmal bei 101MHz, der Multiplikator blieb bei 58,25. Als Unterbau diente hier ein MSI X470 Gaming Plus, welches 1,768V lieferte.

Bei beiden Versuchen steckte je ein 8GB großer Riegel des G.Skill Trident-Z DDR4 Arbeitsspeichers im Mainboard. Auch wenn Versuche mit flüssigem Stickstoff nicht unbedingt praxistauglich erscheinen mögen, geben sie doch wichtige Hinweise auf das Potenzial dessen, was im Chip steckt.

Anzeige