Acer Helios 500: Erstes Ryzen-Notebook kommt auch mit Grafikkarte von AMD

Notebooks mit Ryzen-Prozessor aus dem Hause AMD sind rar. Noch seltener sind selbige, die mit einer Grafikkarte des Herstellers kombiniert werden. Genau genommen ist das Helios 500 von Acer das Erste Modell seiner Art, das nun vom Hersteller vorgestellt wurde.


Quelle: Acer

Acer zeigt mit dem Helios 500 das erste Notebook mit AMD-Hardware. Das High-End-Notebook für Spieler vereint einen Ryzen 7 2700 mit acht Kernen zusammen mit einer Radeon RX Vega 56, womit der Hersteller neben der Nvidia/Intel-Kombination mehr Auswahl für die Nutzer bietet. Der Prozessor ist als Desktop-CPU zu verstehen - acht Kerne, 16 Threads, dazu kommt jedoch die RX Vega-GPU, die aufgrund der beengteren Platzverhältnisse niedriger taktet und etwas beschnitten wurde. So oder so ist das Notebook ein echter "Klopper": Bei 17,3 Zoll Displaydiagonale bringt das Gerät satte vier Kilogramm auf die Waage - aus diesem Grund spricht man bei dem Helios 500 auch von einem sogenannten "Desktop-Replacement", also einen Laptop, das einen Ersatz für ausgewachsene Desktop-Systeme darstellt. 

Mit dabei ist Freesync - außerdem je nach Ausstattungsvariante ein Display mit einer Frequenz von 60Hz oder 144Hz (Ultra-HD/Full-HD). Die Nvidia/AMD-Ausstattungsvarianten verfügen entsprechend über ein G-Sync-Display und kommen unter der Haube höchstens mit einer GTX 1070/Core i9-8950HK-Kombination zu Preisen von etwa 1.899 bis 2.999 Euro zum Käufer. Die AMD/AMD-Varianten sind noch nicht gelistet - Preise hat Acer auch noch nicht verraten.

Anzeige