Leistung satt: Great Wall stellt 2.000 Watt starkes Netzteil vor

Der chinesische OEM-Hersteller Great Wall hat ein neues Netzteil mit einer exorbitanten Leistung von 2.000 Watt enthüllt. Überraschend ist, dass der Hersteller die benötigte Technik in einem "nur" 20 Zentimeter langen Gehäuse gesteckt hat, weshalb das Modell mit der Bezeichnung GW-EPS20000DA die ATX-Spezifikationen erfüllt. Mit an Bord ist außerdem eine 80-Plus-Gold-Zertifizierung. So ist trotz der hohen Leistung eine angemessene Effizienz garantiert.


Quelle: Expreview

Betrachtet man die restlichen Spezifikationen des Ausnahme-Netzteils, dann gibt es kaum Auffälligkeiten gegenüber zahlreichen Modellen namhafter Hersteller. Allerdings ist dies spätestens beim Anblick der bereitstellbaren Leistung nicht wirklich mehr der Fall: Das GW-EPS2000DA von Great Wall bietet satte 2.000 Watt Leistung und kann so gesehen fast jedes Quad-GPU-Setup mit ausreichend Energie versorgen. Jedoch ist die maximale Performance des Netzteils von der Eingangsspannung abhänging. Sofern das Gerät im 90-120VAC-Netz (Japan, Kanada, USA usw.) betrieben wird, dann stehen 1.600 Watt bereit. In den Gebieten wie China und Europa mit dem 210-265VAC-Netz kann das Netzteil die volle Leistung abrufen. 

Erstaunlich ist zudem, dass sich das Monster-Netzteil für die Nutzung in normalen Rechnern eignet, da die ATX-Spezifikationen eingehalten wurden. Mit einer Länge von 20 Zentimetern gehört das PSU von Great Wall zwar zu den größeren Modellen, findet im Gegensatz zu einem gleichstarken Server-Netzteil allerdings auch Platz in einem Big-Tower. Außergewöhnlich ist auch das Single-Rail-Design des GW-EPS20000DA: Trotz der zwei Kilowatt Leistung verzichtet der chinesische OEM-Hersteller auf eine getrennte Absicherung der starken 12-Volt-Leitungen. Eine einzelne Schiene steht daher bereit und kann mit höchstens 166 Ampere belastet werden. Damit wird auch klar, an welche Zielgruppe das Netzteil gerichtet ist. Extrem-Übertakter beispielsweise können auf eine zuverlässige Überstromsicherung verzichten, da die entprechende Schutzmaßnahme beim Übertakten nicht wirklich wichtig ist. Um die zahlreichen Kabel ordentlich im Gehäuse verlegen zu können, verfügt das PSU von Great Wall über ein vollmodulares Kabelmanagement. Dass der Preis jenseits von Gut und Böse liegt ist beim umfangreichen Gesamtpaket jedoch klar: Great Wall verlangt umgerechnet rund 500 Euro für das Leistungsmonster.

Bei Amazon sind Netzteile erhältlich.

Anzeige