Gold für die Mittelklasse: Cooler Master baut erfolgreiche V-Series aus

Mit drei neuen Netzteilen im mittlerweilen Leistungsbereich baut der Netzteilpioniert Cooler Master das eigene Produkt-Lineup sinnvoll aus. Kunden haben demnach in Kürze die Möglichkeit zu Stromspendern mit einer Leistung von 450, 550 oder 650 Watt zu greifen, welche allesamt über das 80-Plus-Gold-Siegel verfügen und daher äußerst effizient agieren.


Quelle: Cooler Master

Nach der erfolgreichen Markteinführung der bekannten High-End-Netzteilbaureihe in Form der V-Series bringt Cooler Master nun insgesamt drei weitere Modelle auf den Markt, welche mit nahezu allen Vorzügen der deutlich leistungsfähigeren Ableger zu gefallen wissen. So bieten das V450S, V550S sowie auch das V650S stabile Spannungen in verschiedenen Anfordungsstufen, niedrige Restwelligkeit sowie einen hohen Wirkungsgrad. Letztere wird von der 80-Plus-Gold-Auszeichnung unterstrichen, da alle Netzteile die entsprechenden Vorgaben erfüllen.

Doch nicht nur die inneren Werte der drei Spannungsandler können überzeugen. Selbst das Handling wird dank des teilmodularen Kabelmanagement-Systems mit flexiblen Flachbandkabeln erleichtert. Zur Kühlung der Hardware im Gehäuse verbaut Cooler Master einen temperaturgesteuerten 120-Millimeter-Rotor, der mit einer Drehzahl von 600 Umdrehungen pro Minute bei einer Netzteilauslastung von bis zu 50 Prozent unhörbar agiert. Bei einer stärkeren Belastung des Stromspenders kann selbiger zum Schutz der Bauteile eine Drehzahl von bis zu 1.800 Umdrehungen pro Minute erreichen. Ab sofort sind die neuen Netzteile in Form des V450S, V550S sowie V650S zu Preisen von 79,90, 89,90 sowie 99,90 Euro erhältlich.

Bei Amazon sind Netzeile von Cooler Master erhältlich.

Anzeige