Enermax präsentiert neue Triathlor Eco-Netzteile

Der bekannte Netzteilhersteller Enermax hat seine neue Triathlor Eco-Serie vorgestellt. Die PSU der überarbeiteten Baureihe wird es zum Start in vier Watt-Ausführungen geben, um für viele Nutzer das passende Modell parat zu haben. Einer der Highlights der Triathlor Eco-Netzteile ist überdies jeweils das 80-Plus-Bronze-Zertifikat, womit die Geräte äußerst efffizient agieren.


Quelle: Enermax

Enermax hat die Triathlor Eco-Netzteilserie vorgestellt und damit die recht jungen Triathlor-Ableger überarbeitet. Zum Start wird es die entsprechende Modellausführungen mit einer Leisung von 350, 450, 550 sowie 650 Watt geben. Allen Eco-Derivaten ist die 80-Plus-Bronze-Zertifizierung sowie ein teilmodulares Kabelmanagement gemein. Ferner sind die Anschlusskabel flach gestaltet, sodass sich die Netzteile auch optisch von der besten Seite zeigen.

Für den bekannten Netzteilhersteller sind desweiteren viele der essenziellen Schutzschaltungen sowie Technologien selbstverständlich. Die Eco-Modelle sind beispielsweise mit der Load Balancer-Technik ausgestattet, womit ausgehende Spannungen stabilisiert werden. Auch werden die neu vorgestellten PSU die problematischen C6/C7 Stromsparmechanismen der aktuellen Intel CPUs der Haswell-Baureihe unterstützen. Im Oktober soll die Triathlor Eco-Serie zu Preisen von 79,99 (350 Watt), 89,99 (450 Watt), 99,99 (550 Watt) sowie 109,99 Euro (650 Watt) erhältlich sein.

Bei Amazon sind Netzteile von Enermax erhältlich.

Anzeige