Cooler Master: Neue Netzteile der Silent-Pro-M-Serie

Cooler Master kündigte just den Nachfolger der populären Silent-Pro-M-Netzteile an. Glänzen sollen die Stromspender der neuen Serie mit Effizienzsteigerungen, hochwertiger Elektronik und besonders leisen Lüftern. Zum Marktstart Anfang März sind sechs Modelle von 420 bis 1.000 Watt geplant.


Die durchaus beliebte Silent-Pro-M-Netzteilserie bekommt ein Update: Mit den "Silent Pro M2" getauften Modellen haucht Cooler Master der etwas angestaubten Vorgängergeneration neues Leben ein. Mit gleich sechs Modellen - gestaffelt in 420, 520, 620, 720, 850 und 1.000 Watt - schicken die Taiwanesen ihre Stromspender ins Rennen. Zum guten Ton gehören unter anderen eine 80PLUS-Bronze-Zertifizierung für die Varianten bis 720 Watt. Die beiden leistungsstärksten Modelle mit 850 und 1.000 Watt erreichen mit einem Wirkungsgrad von 88% bei halber Auslastung die 80PLUS-Silber-Auszeichnung. Um die Effizienz in dem gennannten Rahmen zu steigern, wurde erstmalig ein DC-DC-Konverter in allen Netzteilen der M2-Serie integriert.

Eine einzige 12-Volt-Schiene, welche nun mehr Stromstärke bietet, soll Grafikkarte und Prozessor zuverlässig mit Strom versorgen. Für die Kühlung der Komponenten setzt Cooler Master auf Kupfer-Aluminium-Kühlblocke sowie einen leisen, hydraulisch gelagerten 135-mm-Lüfter. Desweiteren wurden die hier genannten Netzteile teilmodular gestaltet. Hierbei ist der ATX-Kabelstrang fest verbaut, die Stromversorgung von optischen Laufwerke oder Grafikkarten wird durch modulare Flachbandkabel sichergestellt. Anfang März sollen die Silent-Pro-M2-Modelle für einen Preis von 79,90 Euro bis hin zu 169,90 Euro in den Händlerregalen stehen. Weitere Infos sind auf der offiziellenHerstellerseite einsehbar.

Aktuelle Netzteile von Cooler Master sind bei Amazon erhältlich.

Anzeige