CES 2018: Corsair mit dem AX1600i an der Spitze der Netzteile

Das Corsair AX1500i, welches häufig als Stromversorgung bei Profi-Übertaktern zum Einsatz kam, soll nun durch den Nachfolger AX1600i abgelöst werden. Das neue Modell soll dabei in allen relevanten Punkten dem Vorgänger überlegen sein.


Quelle: Corsair

Das neue AX1600i von Corsair soll sich ähnlich wie bereits der Vorgänger bei Enthusiasten und Profi-Übertaktern etablieren. Bei der Technik setzt man beim neuen Modell auf Transistoren aus Galliumnitrid (GaN). Diese haben gegenüber klassischer Silikontransistoren den Vorteil, dass man sie wesentlich kleiner herstellen kann, die Energiedichte ist dementsprechend circa 40 Prozent höher. Daraus resultierend ist das AX1600i 20mm kürzer als das AX 1500i. Die Spannungen für die 3,3V, 5V und 12V Rails werden dabei in bewährter DC-DC Technik umgewandelt. So soll die Restwelligkeit niedrig gehalten und die Geräuschkulisse gesenkt werden.

Leistung hat bekanntlich seinen Preis: So wird das AX1600i für 449.99 US-Dollar erhältlich sein.

Anzeige