Philips bringt 32-Zoller mit UHD auf den Markt

Mit dem Philips 328P6VJEB richtet sich der Hersteller vor allem an professionelle Anwender. Mit einem 31,5 Zoll großem VA-Panel kommt der Monitor auf eine Auflösung von 3.840 x 2.160 Pixeln. Die UltraColor-Technik sorgt parallel für eine Abdeckung von 95 Prozent des NTSC-Farbraums.


Einer der weltweit größten Elektronikkonzerne kommt mit Philips aus den Niederlanden. Neben diversen Produkten die vertrieben werden hat man nun den 328P6VJEB auf den Markt gebracht. Dieser Monitor ist für den professionellen Gebrauch gedacht und muss somit hohe Ansprüche erfüllen. Diese werden mit einem 31,5 Zoll großen VA-Panel und einer Auflösung von 3.840 x 2.160 Bildpunkten für Grafikdesigner und CAD-Konstrukteure erfüllt. Um mit der gewöhnlichen W-LED-Hintergrundbeleuchtung einen höheren Farbumfang zu erhalten wurden mit der UltraColor-Technik zusätzliche Phosphorschichten integriert. Somit werden 95 Prozent des NTSC-Farbraums abgedeckt.

Der Monitor ist um 18 Zentimeter höhenverstellbar und lässt sich um 340 Grad in beide Richtungen drehen. Auch die Nutzung im Pivot-Modus ist möglich. Des Weiteren wurden ein USB-3.0-Hub sowie auch ein DisplayPort, ein HDMI-, ein DVI- und ein VGA-Anschluss integriert. Mit MHL wird auch die Bildwiedergabe von Mobilgeräten unterstützt, jedoch ist die Auflösung dann auf 1080p bei 60 Hertz begrenzt. Der Philips 32P6VJEB ist laut Hersteller ab sofort für 699 Euro unverbindliche Preisempfehlung im Handel erhältlich. Angesichts der Ausstattung ist dieser Preis durchaus auch als günstig anzusehen. 

Anzeige